Titel_Klimawandel_WEB_CC_Afrika37

Des Wetters verheerende Folgen

Die Fotografen Mathias Braschler und Monika Fischer geben dem Klimawandel Identität und Gesichter. Sie haben insgesamt 16 Länder auf allen Kontinenten bereist, Menschen aufgesucht, die direkt vom Klimawandel betroffen sind, und bringen uns diese »Schicksale des Klimawandels« näher.

chew1

Ermittlung mit Geschmack

Die hier beschriebene Comic-Serie ist nichts für schwache Nerven. In der düsteren Halbwelt von »CHEW. Bulle mit Biss!« fließt Blut, es kommt zu Gewalt und Kraftausdrücken kann man nicht ausweichen. CHEW ist ein Actioncomic mit politischem Anspruch – und erreicht bei Jugendlichen vielleicht gerade deshalb mehr als ein Sachbuch zur Ernährungsethik.

1200px-Reticulated_giraffe_eating

Warum Giraffen lange Hälse haben

Die Berlinerin Judith Schalansky lässt uns drei Tage lang in den Kopf der Sport- und Biologielehrerin Inge Lohmark blicken. Mit ihrem Buch »Der Hals der Giraffe« beweist die 31-jährige Autorin, dass sie schon jetzt zu den ganz großen ihrer Zunft zu zählen ist.

Aubry

Die neuen Religiösen

Eine Ausstellung in Berlin setzt sich mit neuen religiösen Bewegungen in den Städten auseinander. Die Macher wollen aufzeigen, wie diese Bewegungen weltweit die urbane Topographie verändern und zum Teil die Rolle des Staates ersetzen. 

Titelbild_Kurlansky

Kann ein Buch alle Fragen stellen?

Wie viele Seiten braucht es, um alle Fragen zu stellen? Ist ein solches Vorhaben nicht grundsätzlich kühn? Und ist »Fragen, über Fragen« nicht eine schreckliche Floskel? Und wie verhält es sich mit Mark Kurlansky und seinem heimlichen Bestseller »Ein Buch, das alle Fragen stellt«.

© Annie Leibovitz. From »Pilgrimage« (Schirmer/Mosel 2011)

Pilgerreisen ohne Glauben

Die Starfotografin Annie Leibovitz hat Orte, die von Menschen und ihren Geschichten erzählen, in poetischen Bildern festgehalten. Ihr Bildband »PILGRIMAGE. Pilgerreisen zu Kultorten« ist eine Hommage an ihre verstorbene Lebensgefährtin Susan Sontag.

Titelbild

Ein Mann mit Ecken und Kanten

Der preisgekrönte Comic »Asterios Polyp« des Amerikaners David Mazzucchelli mag erzähltechnisch ein sperriges Monstrum sein. Kunstästhetisch jedoch ist es ein umwerfendes Kleinod in der vom »Graphic-Novel«-Wahn gleichgeschalteten Comicwelt.

AHC-1

Eine gewisse Dummheit

»Wenn man die alten Fehler immer wieder macht und nicht aus der Erfahrung lernt, dann ist das in meinen Augen dumm.« Ein Gespräch mit dem iranischen Autoren Amir Hassan Cheheltan über den arabischen Frühling, die Situation im Iran und sein neues Buch »Amerikaner töten in Teheran«, ein Roman über den Hass in sechs Episoden.

zahra

Die Wirklichkeit des iranischen Frühlings

Das iranische Regime ruft sein Volk an die Wahlurnen. Erinnerungen an die Mutter aller grünen Revolutionen im Jahr 2009 werden wach. Der Comic »Zahra’s Paradise« blickt zurück und ermöglicht einen Blick hinter den Vorhang der iranischen Theokratie.

Katebrooks029_klein

Aus der Dunkelheit ans Licht geholt

Seit zehn Jahren ist die Fotojournalistin Kate Brooks in der arabischen Welt unterwegs und dokumentiert den Alltag mit ihrer Kamera. In ihrem fotografischen Reisetagebuch »Im Licht der Dunkelheit« wirft sie ein Licht auf die Welt, die von den Folgen der Anschläge am 11. September 2001 am meisten betroffen ist.

Georgien-2012-(556)

Das Leben ist oft anders

Michael Göring erzählt in seinem Debütroman »Der Seiltänzer« von einer lebenslangen Freundschaft und einem katholischen Priester, der lautstark innerkirchliche Reformen fordert und plötzlich unter Missbrauchsverdacht gerät. Ein scheinbar geordnetes Leben zerfällt vor den Augen des Lesers.

DSC_1148

Von Gottes Gnaden

Giorgio Agamben stellt die Welt auf den Kopf, um die politische Tradition der Gewaltenteilung einem theologischen Prinzip zu unterstellen. Die Lehre von den Dingen, die das Wesen Gott nicht vermag, wird bei ihm zum »Paradigma der Unterscheidung« von Herrschaft und Regierung.

Titelbild

Ehrenmord in Deutschland

Drei Jahre lang haben die Journalisten Matthias Deiß und Jo Goll recherchiert, um den Motiven und Folgen des Ehrenmords an Hatun Sürücü auf den Grund zu gehen. Übermorgen zeigt die ARD ihre Fernsehdokumentation, am Tag danach erscheint ihr Buch zum Thema.

Charlie_Chaplin_Titel

80 Mal Charlie Chaplin

Erstmals ist eine Gesamtschau der Filme des großen Charlie Chaplin im Kino zu sehen. Bis zum 7. August zeigt das Berliner Kino Babylon 80 Filme in einer Retrospektive.