Frank Horvat, Mode à Longchamp, Givenchy hat, Paris, 1958 © Frank Horvat

Der flüchtige Blick in den Spiegel

Noch bis 4. September zeigt die c/o Berlin Galerie im Amerikahaus unter dem Titel »Allure [frz. Stil, Eleganz]« eine sorgfältig kuratierte Auswahl an Fotografien aus der Sammlung von Susanne von Meiss. Die zahlreichen Aufnahmen der verschiedensten Genres – Modefotografie, Street Photography oder Conceptual Photography – eint, dass sie einen flüchtigen Moment fotografisch festhalten und sichtbar…

Titelmelange

Der Mensch ist des Menschen Werwolf

Die zeitgenössische Fotografie setzt sich verstärkt mit dem verheerenden Einfluss des Menschen auf die zunehmend verletzliche Natur auseinander. Vier Bildbände zeigen, wie der Mensch erst seine Kultur vergisst, um dann unbeschwert die dunkle Seite seiner Zivilisation hervorzukehren.

Schwimmer unter Wasser, Esztergom, 1917 | Silbergelatine-Abzug, Gedruckt in den 1980er Jahren, Bibliothèque nationale de France

Der poetische Blick

»Technisch sind die Fotos makellos, und in der Komposition erkenne ich Dich nicht wieder.« Der Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt in der weltweit ersten Retrospektive das Gesamtwerk des in Ungarn geborenen Fotografen André Kertész.

Foto: Helmut Newton

SUMO is back

Es war der gigantischste Fotoband, den jemals ein Verlag produziert hat. Vor zehn Jahren ist Helmut Newtons SUMO erschienen. 10.000 signierte Exemplare gab es für damals 1.000 D-Mark das Stück. Zu seiner Zeit ein Titan in jeglichem Sinn. Nun gibt es SUMO in einer handlicheren Ausgabe.